VibrationsplatteVibrationsplatten bzw. Vibrationstrainer sind im Fitness- und Gymnastikbereich schon lange kein Geheimtipp mehr. Durch die vielseitigen und individuellen Anwendungsmöglichkeiten werden die Vibrationsplatten oder auch Vibrationstrainer genannt bereits in vielen Fitnessstudios, Wellness- und Beauty-Centern, Arztpraxen und bei Physiotherapeuten verwendet.

Aber auch bei Privatpersonen werden sie immer beliebter. Profi- und Hobbysportler sowie gesundheitsbewusste Menschen – egal aus welcher Altersgruppe – nutzen immer häufiger die Vibrationsplatte um sich zu Hause fit zu halten.

Wir von Vibrationsplatte-Test.org haben verschiedene Modelle getestet und wollen Ihnen mit unserem Vibrationsplatten Test eine Hilfestellung bei Ihrer Kaufentscheidung geben.

 

Infos und Tipps

Vor dem Kauf sollte man sich erst über die einzelnen Vibrationsplatten (Vibrationstrainer) informieren. Unser Ratgeber kann Dir bei der Auswahl der am besten zu Dir passenden Vibrationsplatte (Vibrationstrainer) helfen.

Beliebte Vibrationsplatten (Vibrationstrainer)

Vorstellungen und Testberichte der beliebtesten Vibrationsplatten (Vibrationstrainer). So kann ein teurer Fehlkauf vermieden werden.

 

Vibrationsplatten (Vibrationstrainer) Bestseller

Hier findest du die aktuelle Bestseller-Liste. Bei diesen Vibrationsplatten (Vibrationstrainer) handelt es sich um die am häufigsten gekauften Produkte. Zwar handelt es sich hierbei nicht um Testberichte, kann aber auch hilfreich sein, wenn man nach einer guten Vibrationsplatte oder Vibrationstrainer sucht.

Aktuelle Angebote

In dieser Kategorien findest du Angebote zu Vibrationsplatten (Vibrationstrainern) ohne Säule und zu Vibrationsplatten (Vibrationstrainern) mit Säule. Für eine bessere Übersicht haben wir die Angebote noch nach Verwendungszweck unterteilt. So findest du leicht eine Vibrationsplatte (Vibrationstrainer) für zu Hause.

 

Vibrationstraining

Du suchst nach Videos oder Bücher zum Thema Vibrationstraining? Dann ist diese Rubrik genau das richtige für dich. Hier stellen wir dir aktuelle Kurse vor uns zeigen dir mit welchem Trainingsprogramm du
auch zu Hause ein gutes Ergebnis erzielen kannst.

Vibrationsplatten (Vibrationstrainer) Vergleich

In unserem Vibrationsplatten (Vibrationstrainer) Vergleich findest du schnell einen Überblick über die Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten von Vibrationsplatten ohne Säule und Vibrationsplatten mit Säule. So kannst du schnell und einfach ein Gerät finden das für deinen Ansprüche geeignet ist.

Was ist eine Vibrationsplatte (Vibrationstrainer)?

Skandika Vibrationsplatte Home 5001Lange Zeit wurden Vibrationsplatten bzw. Vibrationstrainer in der Fitnesswelt belächelt. Erst nachdem medizinische Tests und zahlreiche Studien die Wirkungsweise des Vibrationstrainings mit der Vibrationsplatte bestätigt haben stieg die Akzeptanz.

Heute sind sie fast überall neben herkömmlichen Trainingsgeräten wie dem Cross-Trainer, dem Laufband und Co. zu finden.

Vibrationsplatten verbessern – je nach Einstellungen der Frequenz – das Muskelgewebe und den Muskeltonus. Durch die Vibration wird die Durchblutung verbessert und der Stoffwechsel zusätzlich angeregt. So werden die Muskeln schneller mit Nährstoffen versorgt was zu einer schnelleren Regeneration dieser führt. Durch das Training mit einer Vibrationsplatte wird die Ausdauer, die Flexibilität und die eigene Mobilität gesteigert.

Doch mit der Vibrationsplatte trainiert man nicht nur die Muskeln, auch die Knochen und die Haut können von diesem Training profitieren. Es wurde herausgefunden dass das dauerhafte Training das Knochengewebe gestärkt wird. So lässt sich gegen Krankheiten wie Osteoporose und Gelenkschwund entgegengewirkt werden. Durch die gleichmäßige Vibration wird das Bindegewebe sanft massiert, dadurch lässt sich „Orangenhaut“ reduzieren und man verliert außerdem unästhetische Fettpolster.

Das Training mit der Vibrationsplatte verbessert nicht nur den aktuelle Fitness-Zustand, sondern ist auf für die Knochen und Haut zu empfehlen. Es reduziert Orangenhaut und hilft bei der Verbrennung der Fettpolster an der Hüfte und dem Bauch

Für wen ist das Training mit einen Vibrationstrainer zu empfehlen?

Skandika Studio Pro 7002Ursprünglich wurde die Technologie der Vibrationsplatte in der Raumfahrt verwendet. Heute ist die Bedienung der Geräte jedoch sehr einfach und von jedem innerhalb von kurzer Zeit zu erlernen. Eine komplette Trainingseinheit mit der Vibrationsplatte dauert etwa 15 Minuten. Auch wenn dies zu anderen Trainingsmethoden deutlich kürzer ist, ist es effektiv und hocheffizient.

Die Übungen mit einer Vibrationsplatte benötigt nicht nur weniger Zeit, auch der benötigte Platz ist deutlich geringer als bei einem Cross-Trainer oder einem Laufband.

Mit einer Vibrationsplatte kann man nicht nur die Fitnessübungen selbst durchführen. Sie eignet sich außerdem zur Aufwärmphase für Hobby- oder Profisportler da alle Muskelgruppen aktiviert werden. Wer eine intensive Trainingseinheit hinter sich hat kann zur Muskelentspannung eine Trainingseinheit auf der Vibrationsplatte durchführen. Die Muskeln können schneller Regenerieren und man beugt dem Muskelkater vor.

Eine Studie hat gezeigt das die Bauch-, Nacken-, und Rückenmuskeln von dieser Trainigsmethode am meisten profitieren.

Besonders für Frauen ist die Vibrationsplatte das ideale Trainingsprogramm gegen Cellulitis. Während der Trainingseinheit werden insbesondere die Regionen Bauch, Beine und Po gezielt beansprucht und trainiert. So werden unbeliebte Fettpolster reduziert. Auch unterschiedliche Muskelgruppen in Unterleib werden bei den meisten Übungen gereizt. Harninkontinenz oder Gebärmuttersenkung können durch das Training mit der Vibrationsplatte und unterstützendem Beckenbodentraining therapiert werden.

Auch für ältere Menschen ist diese Trainingsform ideal. Durch die regelmäßige Anwendung verbessern diese nicht nur das Gleichgewichtsgefühl, sondern es ist auch noch eine Osteoporose-Prävention. Es verringert den Knorpelabbau und wirkt unterstützend bei Meniskus- oder Arthrose-Beschwerden.

Unser Tipp: Für ein optimales Trainingsergebnis empfehlen wir die Verwendung einer geeigneten Traininganleitung – Hier eignet sich vor allem spezielle Trainings-DVDs *. Unsere Buchempfehlung zum Thema Vibtrationstraining ist das Handbuch Vibrationstraining: Schwingen Sie mit *

Die verschiedenen Arten von Vibrationstrainern

Vibrationsplatten unterscheiden sich nicht nur zwischen den einzelnen Bauformen – die Vibrationsplatte als Kompaktbauweise oder mit Griffen. Die häufigsten Unterschiede zwischen den Geräten liegt bei der Art und Weise wie sich die Platte bewegt. Man unterscheidet zwischen dem vertikalen System, dem 3D-System, dem respektiven triaxial System und dem Wipp-System.

Vertikale Systeme sind mit einer starren Vibrationsplatte ausgestattet. Diese bewegt sich von unten nach oben. Laut einer Studie werden hier die Muskelgruppen der transversalen Achse angesprochen. Diese Muskelgruppe ist für die Drehung um die eigene Achse verantwortlich.

Anders sind die Plattenvibrationen bei einem 3D-System, die Vibrationsplatte bewegt sich bei diesen Modellen zusätzlich horizontal. Neben den transversalen Muskelgruppen werden hier noch die Muskelgruppen beansprucht, die für die sagittale Bewegung verantwortlich ist (von vorne nach hinten verlaufend). Die sagittale Muskelgruppe ist außerdem für die Bewegung der Frontalebene verantwortlich (von links nach rechts und von oben nach unten).

Durch die uneingeschränkten Bewegungen in allen drei Ebenen kann mit einem 3D-System ein deutlich besseres Trainingsergebnis erzielt werden als bei vertikalen Systemen.

Bei den beiden verschiedenen Wipp-Systeme (seitenalternierend / oszillierend) ist die Platte nicht starr, sondern ermöglicht ein Gieren, Nicken (beides bei oszillierenden Wipp-Systemen) und Rollen (bei oszillierenden und seitenalternierenden Wipp-Systemen) des Trainierenden (ähnlich den Bewegungen eines Flugzeugs in der Luft). Hersteller der oszillierende System versprechen einen noch intensivere Trainingseffektivität, als vertikale und 3D-Systeme. Das seitenalternierende Wipp-System wird von den meisten Verwendern eher als „Wackeln“ und nicht als „Vibrieren“ empfunden.

Wir von Vibrationsplatte-Test.org empfehlen das 3D-System (triaxiale System) und das oszillierende Wipp-System, da diese beiden Systeme die Bewegungen Ihres Körpers am besten nachempfinden.

Unser Tipp: Häufig verursachen Vibrationsplatten durch die Weiterleitung der Vibrationen auf den Fußboden (Fließen, Pakett, etc.) ein summendes Geräusch. Um dieses zu minimieren Empfehlen wie die Übungen auf einem Teppich auszuführen oder auf einer Vibrationsdämpfungsmatte *.